News

03.06.2013

10 Jahre HRSC-Kamera auf Mars Express

Mission Mars-Express

Es ist das zehnjährige Jubiläum der HRSC-Kamera. Diese Kamera hat als erstes Aufnahmegerät den Mars auf hochauflösenden Bildern kartografiert. Das hat die Marsforschung sehr stark gefördert. Design & Data hatte die Ehre das Jubiläum mit einer passenden Webseite zu verewigen. Dafür sind wir die Extrameile gegangen und haben eine informative, sowie unterhaltsame Internetseite erschaffen.

Die HRSC-Kamera ist vor zehn Jahren mit der europäischen Mission “Mars-Express” zum Roten Planeten befördert worden. Seitdem erledigt sie zielgerichtet ihren Job den Mars zu kartografieren. Die Kamera benutzt hierfür ein spezielles Prinzip, bei dem die Sonde die vorüberziehende Landschaft scannt.
Design & Data produzierte acht Experten-Interviews speziell für die Webseite. Die Videos veranschaulichen verschiedene Aspekte des Mars. Die Mars-Experten des DLR stehen Rede und Antwort zu den spannenden Themen der Marsforschung. Diese spannen sich von der Klimageschichte über die Landestellen auf dem Mars bis hin zu den Monden des Roten Planeten.
Unsere filmischen Leistungen gehen noch weiter. Für den Trailer des DLR haben wir das Motiondesign angefertigt. Dieser ist in der Kopfleiste der Webseite zu finden. Natürlich ist der Mars das Hauptaugenmerk der Seite. Ein Rückblick auf vergangende Marsmissionen wird in chicen Kacheln von 1960 bis heute dargestellt. Eine Slideshow präsentiert stilvoll und anschaulich verschiedene Gebiete des Roten Planeten. Der dazugehöroge Marsglobus hilft bei der Orientierung. Um die Webseite abzurunden gibt es Links, die auf verwandte Themen weiterführen. Darunter sind die Webseiten des DLR über die Mission “Mars Express” oder die planetare Bildbibliothek der NASA und des DLR.
Design & Data übernahm bei diesem Webprojekt alle Verantwortungsbereiche. Wir haben die Seite konzipiert, designt und umgesetzt. Es wurde auf neue Webstandards geachtet. Die Webseite ist selbstverständlich responsiv und macht auf jedem mobilen Gerät eine gute Figur.

Im Anschluss gibt es noch den Trailer für die DLR-Webseite.