News

31.03.2016

CAP Journal bringt Rosetta-Special

Titelbild von CAP Journal

Die jüngst erschienene Ausgabe des CAP Journal widmet sich der Kommunikation und Außendarstellung im Umkreis der Rosetta-Mission. Sie beinhaltet auch einen Artikel zur Rosetta-Zeichentrickserie der Koautoren Sebastian Marcu und Carlo Palazzari von Design & Data in Zusammenarbeit mit der ESA.

Design & Data hat die ESA-Kampagne zur Rosetta-Mission durch die Entwicklung eines Zeichentrickfilms unterstützt, der sich aufgrund des großen Interesses mittlerweile zu einer ganzen Serie ausgewachsen hat. In der neuesten Ausgabe des CAP Journal (Ausgabe 19) befasst sich jetzt der Artikel How a Cartoon Series Helped the Public Care about Rosetta and Philae“ mit dem Beitrag der Trickfilmserie zur Schaffung eines öffentlichen Bewusstseins für Rosetta und Philae.

Der Artikel vollzieht die Entwicklung der Serie nach und zeigt frühe Skizzen des Design & Data-Mitarbeiters Carlo Palazzari. Er beschreibt, wie die Zeichnungen der Sonden so entwickelt wurden, dass sie eine ebenso einfache wie unverkennbare und mit Gesicht und Armen vermenschlichte Version der jeweiligen Raumfahrzeuge liefern. Die Autoren untersuchen die veränderte Reaktion der Öffentlichkeit auf die anthropomorphisierten Raumfahrzeuge, den Grad der durch die Trickfilme erzeugten Anteilnahme sowie weitere Fragestellungen.

Bisher wurden sechs Folgen der Animationsserie veröffentlicht, des weiteren ein kurzen Trailers für den Wettbewerb „Rosetta, are we there yet?“. Außerdem wurde Ende 2015 für einige Monate eine exclusive Zusammenstellung von Szenen aus den verschiedenen  Folgen auf einem Großbildschirm des Schiphol Airport in Amsterdam gezeigt.

Für 2016 sind weitere Folgen über die bedeutenden wissenschaftlichen Entdeckungen der Mission vorgesehen, die in der für Ende September 2016 geplanten Landung von Rosetta auf dem Kometen 67P ihren Höhepunkt finden.